Unser Projekt Kasino Frohnau in der »Immobilien Aktuell«

Für die Fachzeitschrift Immobilien Aktuell hat der Autor Christian Brensing einen umfangreichen Artikel über den von Bräunlin + Kolb verantworteten Umbau des Kasino Frohnau verfasst. Mit spannenden Hintergrundinformationen und Eindrücken der Bauphase bietet der Artikel einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Arbeit von Bräunlin + Kolb an diesem denkmalgeschützten Objekt. Den kompletten Artikel finden Sie hier. Mehr zum Projekt finden Sie auf unserer Projektseite.

Yes, we ran again!

Diesen Sommer haben wieder viele unserer Kollegen die Laufschuhe geschnürt und sind hoch motiviert beim Berliner Firmenlauf angetreten. In diesem Jahr bot der Lauf als besonderen Höhepunkt einen emotionalen Zieleinlauf in das Olympiastadion. Es wurde fröhlich gewalkt und gelaufen, das Ziel gemeinsam erreicht und anschließend gefeiert. Neben der Bahn feuerte das ebenfalls zahlreiche Support-Team kräftig kräftig an.

Bauzeichner-Ausbildung erfolgreich bestanden!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Kollegin Jamina Hirschberg, die ihre Ausbildung zur Bauzeichnerin diesen Sommer erfolgreich abgeschlossen hat! Die letzten drei Jahre ist sie zwischen Berufsschule und Arbeitsplatz gependelt. Nun freuen wir uns sehr, dass sie unser Büro als Spezialistin im Bereich der Planung und Ausführung weiterhin unterstützen wird.

Führungen in der Ostendstraße zum Tag der Architektur Berlin 2019

Gehen Sie mit uns auf architektonische Entdeckungstour in Berlin-Oberschöneweide! Unweit der Spree zeigen wir Ihnen am kommenden Wochenende eines unserer Projekte vor Ort: die Gemeinschaftsapartments in der Ostendstraße in Berlin. Am Samstag, den 29. Juni bieten wir um 14 Uhr und um 16 Uhr eine Führung durch das Haus an. Melden Sie sich kurzfristig unter für eine der Führungen an. Es sind noch Plätze frei.

Nachgefragt! Wie entsteht Architekturqualität?

Am 18. Juni hat Gregor Schälicke bei einer Podiumsdiskussion der Architektenkammer Rede und Antwort gestanden. Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin freute sich mit Oliver Schruoffeneger, Baustadtrat des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, dass der Auftakt zum diesjährigen Tag der Architektur im neuaufgebauten bauhaus-reuse-Pavillon am Ernst-Reuter-Platz stattfand. In drei kurzen Debatten wurden sechs ausgewählte Projekte aus dem Programm zum Tag der Architektur mit den jeweiligen Planenden besprochen. Im Fokus der 15-minütigen Debatten stand die Qualität im Bauen: Was macht sie aus? Wem nutzt sie? Was bringt sie voran? Und was behindert sie? Zum Thema Studentisches Wohnen wurde unser Projekt Gemeinschaftsapartments Ostendstraße mit der Journalistin Isabell Jürgens von der Berliner Morgenpost vorgestellt und besprochen.
Machen Sie sich von unserem Projekt vor Ort ein Bild und besuchen Sie eine der Führungen am 29.6.2019. Um 14 Uhr und um 16 Uhr führen die an der Planung maßgeblich beteiligten Architektinnen durch das Haus. Bitte melden Sie sich unter für eine der Führungen an.

Wohnen Für Alle – Bautenkatalog

Wir sind besonders stolz, mit unserem Projekt »Heinrich-Heine-Höfe Königs Wusterhausen« Teil dieses spannenden Buch zu sein, das vom Deutschen Architekturmuseum herausgegeben wurde!
Der kostengünstige Wohnungsbau ist ein politisches Dauerthema. Seit den 1920er Jahren bemühen sich Kommunen immer wieder, internationale Massstäbe für diese wichtige Bauaufgabe zu setzen. In der Tradition eines sozial orientierten Siedlungsbaus geht es vor allem darum, nicht nur politisch, sondern auch architektonisch vorbildlich zu sein.
Dieser Bautenkatalog präsentiert über 130 Wohngebäude, die sich dem Anspruch eines bezahlbaren Wohnens verpflichtet haben. Grundrisse und Kenndaten werden von grossformatigen Fotos ergänzt und mithilfe leicht verständlicher Diagramme vergleichbar dargestellt.

Wir sind dabei! Tag der Architektur Berlin 2019

Jedes Jahr am letzten Wochenende im Juni steht bundesweit die qualitätvolle Baukultur im Fokus der Öffentlichkeit. Dann ist »Tag der Architektur« und Planende laden gemeinsam mit ihren Bauherren zum intensiven Gedankenaustausch ein und lassen Interessierte hinter die Kulissen ihrer Arbeit blicken.
Auch in diesem Jahr sind wir mit dabei und zeigen Ihnen eines unserer Projekte vor Ort: die Gemeinschaftsapartments in der Ostendstraße in Berlin. Am Samstag, den 29. Juni bieten wir um 14 Uhr und um 16 Uhr eine Führung durch das Haus an. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter für eine der Führungen an. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Zum 150. Geburtstag von Hans Poelzig

In das Bauhausjubeljahr 2019 fällt auch der 150. Geburtstag eines der Großmeister des Neuen Bauens in Deutschland: Hans Poelzig (1869–1936).
Bis heute ein Meisterwerk in Entwurf wie Realität ist Poelzigs Haus des Rundfunks in Berlin. Nicht der Bruch mit der Tradition war sein Anliegen, sondern deren Weiterentwicklung. »Wir müssen uns vor ihr retten, dadurch dass wir sie meistern, dass wir sie geistig und seelisch durchdringen«. Er schuf Bauten, deren Expressivität und oft genug auch Monumentalität nichts von ihrer Faszination verloren haben. Immer wieder wechselte Poelzig zwischen horizontalen Gliederungen – die er schon vor Mendelsohn anwandte – wie z.B. am Kino Babylon im Scheunenviertel (für dessen städtebauliche Neuordnung er verantwortlich zeichnete) und strenger Vertikalität wie im Haus des Rundfunks.
Bräunlin + Kolb durften die Fassade des Haus des Rundfunks denkmalgerecht sanieren.

Richtfest in der Langhansstraße

Richtfest in der Berliner Langhansstraße! Bei strahlendem Wetter konnte die Fertigstellung des Rohbaus gefeiert werden. Gemeinsam mit Bauherr, Planern, ausführenden Firmen und zukünftigen Bewohnern wurde dieser Meilenstein feierlich begangen.
Weitere Informationen zu unserem Projekt finden Sie auf der Projektseite.
 

Wir bilden auch 2019 gerne aus

Uns ist es wichtig, jungen Menschen die Liebe für unseren Beruf zu vermitteln. Daher bieten wir auch in diesem Jahr in unserem Büro in Berlin einen Ausbildungsplatz für Bauzeichner (Hochbau) (m/w/d) an. Weitere Informationen zum Arbeiten bei Bräunlin + Kolb gibt es hier, direkt zur Stellenausschreibung geht es hier entlang.

scroll-top-arrow