Sanierung | Gewerbe

Villa in Berlin Schmargendorf

down arrow

Denkmalgerechte Sanierung und Ausbau moderner Büroflächen

Projektdaten
1.113 m² Bruttogrundfläche
Zeitraum: 2017–2018

Auftraggeber
Privat

Leistungen
HOAI Leistungsphasen 1–8, analog Phasen SIA 21, 31–52

Aufgabe war es, eine Fläche im Erdgeschoss als zeitgemässe Bürofläche umzubauen und dabei so wenig wie möglich in die historische Substanz der denkmalgeschützten Villa einzugreifen. Das Doppelhaus wurde 1922 erbaut und 1925 nach Plänen des Schweizer Architekten Otto Rudolf Salvisberg umgebaut und erweitert. Die Büroflächen wurden behutsam in die bestehenden Strukturen eingepasst. Die benötigte Anzahl der Arbeitsplätze wurde in zwei Arbeitsräumen untergebracht, zusätzlich gibt es einen Konferenzraum und ein repräsentatives Geschäftsleiter-Büro, ein Entrée, ein Sekretariat, eine Teeküche und Sanitärräume. Noch im Original erhaltene Bauteile wurden restauriert und – wenn nötig – an den neuesten Stand der Technik angepasst. Auch der Eingangsbereich und das Treppenhaus wurden nach dem ursprünglichen Farb- und Materialkonzept wiederhergestellt. Ergänzt wurden die Massnahmen durch ein zeitgemässes Beleuchtungskonzept, das sich zurückhaltend einfügt.

Sie haben Fragen zum Projekt? Rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine Nachricht.

Markus Kolb
T +49 (0)30 41730930
M kolb@braeunlin-kolb.com

Ähnliche Projekte

Kantcenter Berlin

Bouchéstraße Berlin

Goethestraße Berlin

scroll-top-arrow