Wohnungsbau

Tödistrasse Horgen

down arrow

Neubau Wohn- und Geschäftshaus mit 16 Wohnungen

Projektdaten
16 Loft-Wohnungen
9.635 m² Nutzfläche
Zeitraum: 2010

Auftraggeber
BEOS GmbH, Berlin

Leistungen
Phasen SIA 21, analog HOAI Leistungsphasen 1–2

Horgen liegt in direkter Anbindung an den Zürichsee. Das Stadtbild ist breitgefächert mit einem Spektrum von historischen Baudenkmälern, wie dem Bergwerkmuseum Käpfnach, dem Ortsmuseum Sust, dem Wohn- und Porzellanmuseum Agentenhaus Horgen und der reformierten Kirche bis hin zu moderner Architektur.

Das Haus ist in einer gemischt genutzten Liegenschaft situiert und erlaubt unterschiedliche Nutzungen als Büro-, Lager-, Produktions- oder Wohnräume. Als solches stellt es einen Teil des übergeordneten Zieles dar, eine qualitative Siedlungsentwicklung an dieser Stelle auf den Weg zu bringen. Leitgedanke des Entwurfes ist die Herstellung einer Beziehung sowohl zur baulichen Umgebung als auch zur Landschaft. Große Öffnungen und Einschnitte geben daher den Ausblick auf den Zürichsee frei und prägen den architektonischen Ausdruck des kubischen Baukörpers.

Sie haben Fragen zum Projekt? Rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine Nachricht.

Robert Bräunlin
T +41 (0)61 3063050
braeunlin@braeunlin-kolb.com

Ähnliche Projekte

Margarethenstrasse Basel

Oberwilerstrasse Binningen

Wohnen am Campus Berlin

scroll-top-arrow