Über uns

Als Planungsbüro beschäftigen wir uns intensiv mit den Themen Wohnungsbau und Gewerbebau. Wir entwickeln Konzepte für Wohnraum und neue Wohnquartiere und planen und realisieren Neubauten sowie Sanierungen von Wohnhäusern und Gewerbe- und Bürobauten.

Seit der Gründung 2001 haben wir ein umfangreiches Portfolio in allen Leistungsphasen und unterschiedlichen Bauaufgaben aufgebaut.

Durch die Verbindung von Gestaltung, Planung und Ausführung schaffen wir an unseren Standorten in Basel, Berlin und Leipzig die Grundlage für wirtschaftlich erfolgreiche Projekte und wertige Architektur.

Unsere Aufgaben, sei es eine städtebauliche Studie, ein Neubau oder Bauen im Bestand, unterscheiden sich in Grösse und Massstab. Dementsprechend entwickeln wir für jedes Projekt die passende Herangehensweise. Seit einigen Jahren haben wir einen Standard für die Planung unserer Projekte in 3D-Modellen und BIM erarbeitet.

Bei all diesen unterschiedlich gearteten Aufgaben sichern wir durch unseren optimierten Planungsablauf einen gleichmässig hohen Qualitätsstandard. Auch die Erfahrungen aus dem Baumanagement fliessen in den Planungsprozess mit ein. Wir haben stets die Machbarkeit im Blick.

Aktuelles

2001–2021: 20 Jahre Bräunlin + Kolb

Das Jahr 2021 ist da und das Architekturbüro Bräunlin + Kolb feiert in diesen Tagen seinen 20. Geburtstag. Robert Bräunlin und Markus Kolb setzen ihre Planungen seit der Gründung 2001 erfolgreich in die Tat bzw. am Bau um. Das Büro hat seitdem ein umfangreiches Portfolio… weiter lesen

Frohe Festtage wünschen wir alle von Bräunlin + Kolb

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen und wie immer möchten wir die Gelegenheit nutzen um Ihnen besinnliche Weihnachtstage und ein gesundes neues Jahr 2021 zu wünschen. Auch wenn und gerade weil in diesem verrückten Jahr nicht viel „wie immer“ war. Der erste, plötzliche… weiter lesen

Gesundheitstag bei Bräunlin + Kolb

Letzte Woche Freitag gab es in unserem Berliner Büro viel Süsses und Saures: Wir haben den Bräunlin + Kolb-Gesundheitstag 2020 veranstaltet. Der zuständige Betriebsarzt und seine Assistentin haben aus dem Besprechungsraum ein mobiles Arztzimmer gemacht und mit allen Mitarbeitenden, die viel Arbeitszeit am Bildschirm verbringen,… weiter lesen

scroll-top-arrow