Wohnungsbau

Ostendstraße Berlin

down arrow

Wohngebäude für studentisches Wohnen, 53 Wohnungen als Wohngemeinschaften, Gemeinschaftsgarten, KfW-Standard 55

Projektdaten
Nutzfläche: 3.937 m²
Wohnfläche: 3.108 m²
Zeitraum: 2016–2018

Auftraggeber
Carnaby Living House Berlin GmbH

Leistungen
HOAI Leistungsphasen 1–5, (analog SIA 31–33, 51)

In direkter Nachbarschaft zur HTW in Berlin-Oberschöneweide entstehen 53 Wohnungen für Wohngemeinschaften von Studierenden. Die Fassade der sechsgeschossigen Eckbebauung wird durch grosse, gleichmässig angeordnete Fenster klar strukturiert. Diese „Wohnfenster“ mit Brüstung auf Sitzhöhe bieten Spielraum für eine praktische und vor allem wohnliche Gestaltung der Innenräume und verleihen der Fassade einen pragmatischen und ehrlichen Charakter.

Gemeinsam mit der gründerzeitlichen Nachbarbebauung stellt die Ecke innerhalb des Gewerbegebietes eine „Wohninsel“ dar, in welcher der begrünte Innenhof Platz für einen Gemeinschaftsgarten und zahlreiche Fahrradabstellplätze bietet. Alle Wohnungen werden barrierefrei hergestellt. Elf Wohnungen werden des Weiteren mit unmittelbarem Zugang zu einem rollstuhlgerechten Bad ausgebildet.

Sie haben Fragen zum Projekt? Rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine Nachricht.

Robert Bräunlin
T +49 (0)30 41730930
braeunlin@braeunlin-kolb.com

Ähnliche Projekte

Liviusstraße Berlin

Heinrich-Heine-Höfe Königs Wusterhausen

Wohnen am Campus Berlin

scroll-top-arrow